Geschäftsbedingungen


Allgemeine Miet- und Buchungsbedingungen

 

Zwischen dem Eigentümer des gemieteten Ferienhauses,
- wie im Mietvertrag angeben -
nachfolgend -
Eigentümer - genannt

vertreten durch seinen Handlungsbevollmächtigten

Waldemar Beck SL
Carrer del Sarset 2 (CD30)
43580 Deltebre / Urb. Riumar (Spanien)
nachfolgend -
MARISOL – genannt
und
Ihnen als Mieter des im Mietvertrag angegebenen Ferienhaus
nachfolgend - Gast - genannt.
Stand: 01.11.2020

 

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Buchung diese Bedingungen anerkennen; lesen Sie sich den nachfolgenden Text daher sorgfältig durch.        

 

 

0. Präambel        
Alle Mietverträge kommen direkt und ausschließlich zwischen dem Eigentümer und dem Gast zustande. Der Eigentümer hat die Firma Waldemar Beck SL exklusiv mit der Vermittlung des angegebenen Ferienhauses beauftragt. Ferner hat er die Waldemar Beck SL mit der Vertretung seiner Interessen, bei allen Belangen rund um die Betreuung des Mietobjektes, exklusiv bestimmt. In seiner Funktion als Handlungsbevollmächtigter spricht die Firma Waldemar Beck SL für den Eigentümer.

Die Geschäftssprache der Waldemar Beck SL ist deutsch. Nur die deutsche Version der allgemeinen Miet- und Buchungsrichtlinien ist rechtlich bindend. Texte in andere Sprachen stellen lediglich eine Übersetzung dar.

 

1. Abschluss des Mietvertrages        
Mit der Buchung bietet der Gast MARISOL den Abschluss eines Mietvertrages verbindlich an. Die Buchung kann per Internet, Telefon, Fax oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Gast auch für die in der Buchung genannte Anzahl von Mitreisenden, für deren Vertragsverpflichtung der Gast wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

Mit Eingang der Buchung in unserem System erhält der Gast eine automatische Empfangsbestätigung. Der Mietvertrag kommt durch die Annahme von MARISOL zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unmittelbar nach Vertragsabschluss erhält der Gast eine Buchungsbestätigung. Bei Vor-Buchungen (Vor-Reservierungen) für eine spätere Saison, erfolgt die Buchungsbestätigung ca. Mitte Oktober im Vorjahr der Anreise. Weicht der Inhalt der Empfangsbestätigung vom Inhalt der Buchungsbestätigung ab, so liegt ein neues Angebot seitens MARISOL vor, an das MARISOL für die Dauer von 14 Tagen gebunden ist. Der Mietvertrag kommt auf der Grundlage der Buchungsbestätigung zustande. Er gilt als durch den Mieter angenommen, sofern dieser nicht binnen 14 Tagen von seinem schriftlichen Widerspruchsrecht Gebrauch macht. Die Frist endet vorzeitig, wenn der Gast durch die fristgemäße Anzahlung seine Zustimmung erklärt.        

 

2. Leistungen        
Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Beschreibung des gemieteten Ferienhauses, welches auf der Internetseite
www.riumar-family-resort.de beschrieben ist. MARISOL behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen nach Vertragsabschluss eine Änderung der Leistung zu erklären. Hierüber wird der Gast unmittelbar nach dem Eintreten bzw. Bekanntwerden der Leistungsänderung informiert. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer der Schriftform und Bestätigung durch MARISOL.        

 

3. Leistungs- und Preisänderungen        
Änderungen und Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Mietvertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die von MARISOL oder dem Eigentümer nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtumfang des gemieteten Ferienhauses nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. MARISOL ist verpflichtet, den Gast über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird dem Gast eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten. Der Eigentümer behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung bestätigten Mietpreise anzupassen. Im Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt, ist der Gast durch MARISOL davon in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung des Mietobjektes ist der Gast berechtigt, ohne Gebühren vom Mietvertrag zurückzutreten, oder die Umbuchung in ein mindestens gleichwertiges Ferienhaus zu verlangen, wenn MARISOL in der Lage ist, eine solche Leistung ohne Mehrpreis für den Gast aus seinem Angebot anzubieten. Der Gast hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung der Preiserhöhung durch MARISOL bzw. Änderung der Leistung diesem gegenüber schriftlich geltend zu machen.        

 

4. Bezahlung        
Mit Erhalt der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung fällig. Die Höhe der Anzahlung, sowie die Zahlungsfrist, sind im Zahlungsplan festgelegt und können vom Gast jederzeit im Gästeportal eingesehen werden. Der Standard-Zahlungsplan ist in den FAQ einzusehen. Abweichende Modalitäten sind möglich, müssen jedoch durch MARISOL angenommen werden.

Eine Kaution in Höhe von bis zu 300,-€ darf verlangt werden, die Höhe der Kaution wird im Buchungsvorgang und im Mietvertrag ausgewiesen.        

Für den fristgerechten Zahlungseingang ist das Datum der Wertstellung auf dem in der Buchungsbestätigung angegebenen Konto, maßgebend. Mit dem Erreichen des Zahlungszieles kommt der Gast automatisch in Verzug.

Zahlungen an MARISOL sind stets frei von Bankgebühren zu leisten. MARISOL ist berechtigt Gebühren und Spesen, die in der vom Gast gewählten Zahlungsart begründet sind, dem Gast in Rechnung zu stellen. Für Kosten, welche sich aus elektronischen Zahlungssystemen ergeben, trägt jede Partei seinen Kostenanteil selbst.

4.1 Kaution        
Bei der Schlüsselübergabe wird vor Ort die im Mietvertrag vereinbarte Kaution in bar eingenommen. Diese wird bei ordnungsgemäßer Übergabe des Ferienhauses an unser Personal erstattet.        

Gründe zur Einbehaltung der Kaution sind, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Verlust von Schlüsseln, Beschädigungen am Mietgegenstand, sowie grobe Verunreinigungen (z.B. durch Müll, Hundehaufen). Ist der festgestellte Schaden größer als die hinterlegte Kaution, haftet der Gast für die verbleibenden Kosten.        

 

5. Rücktritt durch den Gast, Umbuchungen, Ersatzpersonen        
5.1 Rücktritt        

Tritt der Gast vom Mietvertrag zurück oder den Mietvertrag nicht an, ist der Eigentümer berechtigt Ersatz für den entstandenen Mietausfall zu verlangen. Die Höhe des Ersatzanspruches unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglicher anderweitiger Verwendung, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Aufstellung:        

  • 07 und weniger Tage vor Anreise, sowie bei Nichtantritt 100% des Mietzinses        
  • 41 bis 08 Tage vor Anreise 75% des Mietzinses        
  • 83 bis 42 Tage vor Anreise 50% des Mietzinses        
  • 111 bis 84 Tage vor Anreise 25% des Mietzinses        
  • bis 112 Tage (4 Monate) vor Anreise erhält der Gast von MARISOL einen Gutschein in Höhe der geleisteten Anzahlung. Der Gutschein ist 24 Monate ab Ausstellungsdatum gültig und übertragbar.        

Entscheidend bei der Berechnung ist der schriftliche Eingang der Kündigung bei MARISOL, bzw. seiner Vermittlungsagentur. Für die Berechnung des Mietzinses ist die Anzahl der mitreisenden Gäste, unerheblich. Der Gast kann den Nachweis führen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die Pauschale ausfällt.        

5.2 Umbuchung        
Sollen nach der Buchung auf Wunsch des Gastes eine Änderung oder Umbuchung vorgenommen werden, sofern Ihre Durchführung überhaupt möglich ist, entfallen die Rücktrittspauschalen gemäß Ziffer 5.1. Dies setzt jedoch voraus, dass eine Neuvermietung des Ferienhauses realistisch ist. In diesem Fall werden die Mietzinsen gegeneinander verrechnet und ein evtl. Differenzbetrag ausgeglichen. Abweichende Vereinbarungen bleiben hiervon unberührt.

5.3 Ersatzpersonen        
Bis zum Reisebeginn kann der Gast verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag eintritt. MARISOL kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder seine Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.        

Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Gast gegenüber dem Eigentümer als Gesamtschuldner für den Mietzins und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.        

5.4 Schriftform        
In Ihrem Interesse und aus Beweisgründen sollten Kündigungs-, Rücktritts-, Umbuchungs- und Änderungserklärungen in jedem Falle in über das Gästeportal (Intranet) von MARISOL erfolgen. Alternativ ist die Textform möglich. Kurzmitteilungen (WhatsApp oder SMS) erfüllen die benötigten Kriterien nicht und sind ausgeschlossen.        

 

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen        
Nimmt der Gast einzelne Leistungen in Folge vorzeitiger Abreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so bleibt der Zahlungsanspruch unverändert bestehen. Diese Verpflichtung verfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.        

 

7. Rücktritt und Kündigung durch den Eigentümer        
Der Eigentümer, bzw. sein Handlungsbevollmächtigter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Mietvertrag zurücktreten oder nach Anreise den Mietvertrag kündigen:        
a) Die fristlose Kündigung erfolgt, …

wenn der Gast die Durchführung des Mietvertrages ungeachtet einer Abmahnung durch unser Personal nachhaltig stört.

wenn der Gast die im Mietvertrag Ferienhaus festgesetzte maximale Anzahl von Personen überschreitet.

wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.        
Erfolgt die fristlose Kündigung durch den Eigentümer bzw. seinen Handlungsbevollmächtigten, so bleibt der Anspruch auf den Mietzins unverändert bestehen. Nebenkosten werden für den Zeitpunkt des Auszuges neu berechnet und vor Ort erstattet.        
Sollte es erforderlich sein, ist unser Personal angewiesen die Räumung des Hauses auch polizeilich durchsetzen zu lassen.

b) Die ordentliche Kündigung mit einer Frist von 7 Tagen erfolgt bei ausstehendem Zahlungseingang Anzahlung automatisch. Der Gast kommt mit dem Erreichen eines Zahlungszieles automatisch in Verzug. Der Verzug berechtigt zur Kündigung des Mietvertrages. Der Gast trägt die Kosten in Höhe der Rücktrittskosten gemäß Ziffer 5.1. Der Restbetrag wird sofort fällig.

 

8. Mitführen von Hunden        
Hunde sind in Riumar gerne gesehen. Häuser, die das Mitführen von Hunden ermöglichen, sind in der Objektbeschreibung auf der Internetseite entsprechend gekennzeichnet. Bei der Buchung ist die Begleitung von Hunden, ggf mit Anzahl, entsprechend anzugeben. Eine zusätzliche Pauschale für die Endreinigung gemäß der bei Anreise gültigen Preisliste ist zu entrichten. Der Gast ist verantwortlich für die mitgeführten Tiere. Er hat darauf zu achten, dass Hundehaufen umgehend entsorgt werden. Unser Personal ist angewiesen bei Verunreinigungen - dem Grad der Verschmutzung angemessenen - einen Teil der Kaution einzubehalten.        

 

9. Haftung durch MARISOL        
MARISOL haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewünschten Vorbereitungen, die sorgfältige Auswahl der Ferienhäuser und die Richtigkeit der Beschreibung auf seiner Internetseite, sowie der Buchungsbestätigung, sofern MARISOL nicht gemäß Ziffer 3 vor Vertragsabschluss eine Änderung der Angaben erklärt hat. Irrtümer und Druckfehler sind vorbehalten.        

 

10. Gewährleistungen        
10.1 Abhilfe        
Wird ein Mietvertrag nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Gast unter Festsetzung einer angemessenen Frist, Abhilfe verlangen. MARISOL kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt.

10.2 Minderung des Reisepreises        
Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Leistung des Mietvertrages kann der Gast eine entsprechende Herabsetzung des Mietzinses verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Gast schuldhaft unterlässt, den Mangel unverzüglich unter Setzung einer angemessenen Frist zur Abhilfe beim MARISOL anzuzeigen. Eine schriftliche Anzeige ist für den Gast empfehlenswert. Die mündliche oder telefonische Anzeige ist jedoch auch möglich. Können die Mängel kurzfristig beseitigt werden, entfällt das Recht auf Minderung.        

10.3 Kündigung des Vertrages        
Wird der Aufenthalt im Ferienhaus infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Eigentümer innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Gast im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Mietvertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Gründen der Beweissicherung durch schriftliche Erklärung – kündigen. Er schuldet dem Eigentümer den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Mietzinses.        

10.4 Schadensersatz        
Der Gast kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel beruht auf einem Umstand, den der Eigentümer bzw. sein Handlungsbevollmächtigter nicht zu vertreten hat.        

 

11. Beschränkung der Haftung        
Ansprüche jeglicher Art muss der Gast vor Ort und vor dem Auszug bei MARISOL geltend machen. Nach der Rückgabe an MARISOL hat der Gast keinen weiteren Haftungsanspruch.

11.1 Die vertragliche Haftung des Eigentümers für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den doppelten Mietzins beschränkt.        
- soweit ein Schaden des Gastes weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird, oder        
- soweit der Eigentümer für einen dem Gast entstehenden Schaden allein verantwortlich ist.        

11.2 Die Haftungsbeschränkung für Sachschäden bei deliktischer Haftung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist für die Dauer der Vermietung auf eine Haftungssumme von 400,–€ beschränkt.        

11.3 Der Eigentümer, sowie MARISOL, haften nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden. In diesem Fall gelten die Bestimmungen des Leistungsträgers, die dem Gast auf Wunsch zugänglich gemacht werden. Durch seine Zahlung oder Anzahlung erkennt der Reisende diese ausdrücklich an.        

 

12. Mitwirkungspflicht durch den Gast        
12. 1 Allgemeine Mitwirkungspflicht        
Der Gast ist verpflichtet alle Angaben, die für eine ordnungsgemäße Abwicklung des Mietverhältnisses erforderlich sind MARISOL bekanntzugeben. Der Gast prüft bei Erhalt von Vertragsunterlagen, ob seine Angaben korrekt und vollständig übernommen wurden.        

12. 2 Behördliche Meldepflicht & Tourismusabgaben        
Gemäß der katalanischen Gesetzgebung ist MARISOL verpflichtet alle Gäste bei den Behörden und dem Tourismusverband anzumelden. Der Gast verpflichtet sich zur aktiven Unterstützung dieses Meldevorgangs. Hierzu wird der Gast rechtzeitig aufgefordert die Personalien aller Personen anzugeben, die im Mietzeitraum das Ferienhaus bewohnen werden. Diese Daten sind spätestens 48 Stunden vor Anreise an MARISOL einzureichen. Lässt der Gast diese Frist verstreichen, ist MARISOL berechtigt eine Servicepauschale von zurzeit 50€ zu erheben.        

12.3 Leistungsstörungen Schäden am Mietobjekt        
Der Gast ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Gast ist besonders verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich unserem Personal zur Kenntnis zu geben. MARISOL wird in einer angemessenen Frist für Abhilfe sorgen, sofern diese möglich ist. Unterlässt der Gast schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung oder Schadensersatz nicht ein.        

 

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung        
Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Ausstattung des Ferienhauses hat der Gast unverzüglich, spätestens am Folgetag gegenüber MARISOL geltend zu machen.        

 

14. Vermittler und Agenturen im Auftrag der Waldemar Beck SL        
14.1 MARISOL sales agency(s)        

Diese Agenturen sind Erfüllungsgehilfen der Waldemar Beck SL. Sie sind unabhängige Dienstleister. Ihre Aufgabe ist die Unterstützung der Waldemar Beck SL bei der Vermittlung von Mietverträgen zwischen Gästen und MARISOL, sowie die administrative Unterstützung bei der Abwicklung von Mietverträgen und dem Kundendialog. Für ihre Tätigkeit wird keine weitere Vermittlungsprovision erhoben. Ihr alleiniger Vertragspartner bleibt in jedem Fall MARISOL.        

14.2 Agenturen, Reisebüros, Webplattformen - nachfolgend Agentur - genannt        
Diese Vertriebskanäle sind unabhängige Dienstleister. Je nach deren Geschäftsmodell kommt unter Umständen, abweichend zu §1, der Mietvertrag zwischen MARISOL und der Agentur zustande. Die Agentur ihrerseits schließt einen Untermietvertrag mit dem Gast ab. In diesem Fall treten die vorliegenden AGB an die Stelle einer Hausordnung. Agenturen sind nicht an die Preise von MARISOL gebunden.        

 

15. Zoll-, Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften        
Für die Einhaltung aller Zoll-, Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften ist der Gast selbst verantwortlich. Kosten die aus Nichtbeachtung oder Unkenntnis entstehen, trägt allein der Gast.

 

16. Datenschutz        
Alle im Mietverhältnis bekannt gewordenen personenbezogenen Daten sind gemäß den maßgeblichen gesetzlichen Regelungen gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Die vollständigen Datenschutzhinweise sind auf unserer Internetseite einzusehen.        

 

17. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen        
Die Unwirksamkeit einzelnen Bestimmungen der allgemeinen Miet- und Buchungsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Bedingungen zur Folge. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.        

 

19. Gerichtsstand        
Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Tarragona, Spanien.        

 

 

MARISOL riumar family resort        
Waldemar Beck SL        
Geschäftsführerin: Beatrice Matthes        

Carrer del Sarset 2 (CD30)        
43580 Deltebre / Urb. Riumar        

Mobil: +34 634327646

E-Mail: hallo@marisol.es        
Internet: www.marisol.es;
www.riumar-family-resort.de

 

 

 

Widerrufsrecht

Die europäische Gesetzgebung räumt jedem Verbraucher das Recht auf Widerruf eines im Internet, oder telefonisch abgeschlossenen Vertrages ein.        
Bei der Online-Buchung von Dienstleistungen im Bereich der Beherbergung (z.B. eines Ferienhauses) ist das Widerrufsrecht jedoch ausgenommen.        
Daher möchten wir unseren Gästen, sofern sie als Verbraucher buchen, das Recht auf Widerruf bei der Reservierung eines Angebotes von MARISOL freiwillig einräumen:

Gäste können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Maßgeblich für den Fristbeginn ist der Erhalt dieser Belehrung in Textform. Die Frist beginnt jedoch nicht vor dem Tage des Eingangs der Buchungsbestätigung, welche der Gast per E-Mail erhält. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Leistet der Gast die vertraglich festgesetzte Anzahlung, so gilt dies als ausdrückliche Willenserklärung zur Vertragserfüllung durch den Gast und das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig.

Der Widerruf ist zu richten an:

  • schriftlich
    MARISOL Waldemar Beck SL        
    Carrer del Sarset 2 (CD30) • 43580 Deltebre / Urb. Riumar • Spanien        
    oder
    MARISOL sales agency        
    Bert Wähner • Sudetenstrasse 24 • 63110 Rodgau • Germany        
  • per E-Mail        
    hallo@marisol.es
  • per Telefax        
    +49 6106 773016 (*Standard Telefon Tarif)        

 

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs erlischt die vom Gast gegebene Reservierung per sofort. Das Ferienhaus darf von MARISOL umgehend für die Weitervermietung freigegeben werden.