MARISOL-Corona-Ticker

Leider gibt es nach wie vor viele unterschiedliche Meinungen, Interpretationen und Behauptungen rund um das Thema Reisen im Sommer 2020.

Das führt zu Verunsicherung, in's Besondere wenn wir hören was Politiker in den Interviews sagen. Denn wenn ein Politiker sagt: "Ich kann mir nicht vorstellen....", so handelt es sich dann eben um dessen persönliche Meinung und nicht um eine verbindliche Anordnung.

 

Wir möchten uns daher auf die Beschlüsse der EU-Regierungen beschränken.

Im nachfolgenden Ticker werden wir die Auswirkung der Beschlüsse auf die Vermietungs-Situation für uns zusammenfassen. Wie Sie sicher wissen, werden die Beschlüsse derzeit immer mit einem "Haltbarkeitsdatum" versehen. Das bedeutet, dass jede Verordnung nach dem Ablauf des jeweiligen Datums ungültig, oder durch eine neue Verordnung verlängert, wird.

 

Wir bemühen uns diesen Ticker so aktuell wie möglich zu halten. Wir bitten aber um Nachsicht, wenn wir bei der aktuellen Dynamik auch mal hinterher hinken. Wir werden unsere Quellen ordentlich prüfen. Leider ist die Politik vor der Kamera deutlich schneller, als mit der Veröffentlichung der Beschlüsse.

 

 

 

Rückkehr zur Normalität

Stand: 08.07.2020 16:29 Uhr / die letzten Änderungen werden kursiv dargestellt

Am 29.04.2020 hat die spanische Zentralregierung einen detaillierten 4-Phasen-Plan beschlossen. Dieser regelt die Rückkehr aus dem Alarmzustand und die Widerherstellung des alltäglichen Lebens.

Der Übergang von einer zur nächsten Phase dauert immer 14 Tage. Der Start einer Phase kann sich verzögern, wenn die Lage es erforderlich macht.

 

Unter dem Gesichtspunkt Ihrer Urlaubsplanung haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

seit dem 27.04.2020

  • wird das strikte Ausgangsverbot aufgehoben.

seit dem 02.05.2020

  • sportliche Aktivitäten im Freien sind gestattet
  • Spaziergänge sind erlaubt
  • mit Einschränkungen auf die vom Staat vorgegeben Uhrzeiten

 

seit dem 11.05.2020

  • wird die Ferienhausvermietung wieder erlaubt.
  • werden auch die kleinen Geschäfte wieder geöffnet.
  • können Restaurants die Bewirtung in Außenbereichen aufnehmen (1/3 Auslastung).
  • werden Ausflugsziele & Kulturstätten geöffnet (1/3 Auslastung).
  • werden Sporteinrichtungen (Tennisplätze, Fitnesstudios, etc.) geöffnet.

 

seit dem 26.05.2020

  • können Restaurants die Bewirtung im Innenbereich aufnehmen (1/3 Auslastung).
  • werden kulturelle Feste bis 400 Personen erlaubt.
  • werden Kinos, Theather und ähnliche Einrichtungen geöffnet (1/3 Auslastung).
  • können Ausflugsziele & Kulturstätten ihre Auslastung auf 50% erhöhen.

ab dem 10.06.2020

  • ist das Ende der Mobilitätsbeschränkungen (Region Terres de Ebre) erreicht.
  • werden die restlichen Einkaufszentren geöffnet (50% Auslastung)

 

ab dem 15.06.2020

  • Deutschland hebt die Reisewarnung für Spanien auf
    (diese war ursprünglich bis zum 30.06.20 ausgesprochen worden)

 

ab dem 21.06.2020

  • Ende des Alarmzustandes
  • Ende der Pflicht zur häuslichen Quarantäne nach einem Auslandsaufenthalt
  • Grenzöffnung für Einreisen aus touristischen Gründen

 

ab dem 04.07.2020

  • Die Provinz Llaida (70km östlich von Barcelona) wurde unter Karantäne gestellt.
    Der Rest Kataloniens ist nicht betroffen. Auch die Straßenverbindungen Richtung Riumar liegen weit abseits des gesperrten Gebietes. Die Anreise ist ungehindert möglich.


ab dem 09.07.2020

  • generelle Maskenpflicht im öffentlichen Raum, unabhängig von Sicherheitsabständen.
  • die üblichen Abstandsregeln sind generell und überall einzuhalten.

 

 

Aktuallisierte Lage

letzte Aktualisierung: 04.08.2020 17:03 Uhr

 

So schaut es in Riumar aus:

 

 

was bisher geschah:

 

  • 31.07.2020 - Baden-Württemberg weitet die Testmöglichkeiten für Heimkehrende Urlauber aus. Es wurdne z.B. mobile Teststatoinen auf Parkplätzen der A5 eingerichtet. Mehr Informationen: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-weitet-tests-fuer-reiserueckkehrer-aus/

  • 31.07.2020 - Das Robert-Koch-Institut hat Katalonien auf die Liste der Risikogebiete gesetzt https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html. Das hat zur Folge, dass Rückreisende nach Deutschland  sich einem Corona-Test unterziehen, oder in häusliche Quarantäne begeben müssen. Details finden Sie unter diesem Link https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/quarantaene-einreise/2371468

  • 31.07.2020 - Das Auswärtige Amt hat die Warnstufe für Katalonien an "abgeraten" auf "gewarnt" erhöht.
    Konkret heisst es: "Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die autonomen Gemeinschaften Aragón, Katalonien und Navarra wird derzeit aufgrund erneut hoher Infektionszahlen und örtlichen Absperrungen gewarnt.
    ...
    Die Regionalregierung von Katalonien hat für folgende Gebiete die dringende Empfehlung ausgesprochen, die Wohnung nicht zu verlassen und Zusammenkünfte mit mehr als zehn Personen verboten sowie kulturelle und sportliche Veranstaltungen wie auch Aktivitäten des Nachtlebens abgesagt: Großraum Barcelona, die Kreise Segriá und Noguera in der Provinz Lleida sowie Figueres und Vilafant (Alt Empordà). Daneben ist der Zugang bzw. das Verlassen des Kreises Segriá in der Provinz Lleida einschließlich der Provinzhauptstadt Lleida in Katalonien zurzeit nur eingeschränkt möglich."²
  • 28.07.2020 - Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Katalonien ab.

    Das Auswärtige Amt konkretisiert diese allgemeine Aussage auf seiner Homepage mit einem Verweis auf die Empfehlung der Regionalregierung von Katalonien:

    "Die Regionalregierung von Katalonien hat für folgende Gebiete die dringende Empfehlung ausgesprochen, die Wohnung nicht zu verlassen und Zusammenkünfte mit mehr als zehn Personen verboten sowie kulturelle und sportliche Veranstaltungen wie auch Aktivitäten des Nachtlebens abgesagt: Großraum Barcelona, die Kreise Segriá und Noguera in der Provinz Lleida sowie Figueres und Vilafant (Alt Empordà). Daneben ist der Zugang bzw. das Verlassen des Kreises Segriá in der Provinz Lleida einschließlich der Provinzhauptstadt Lleida in Katalonien zurzeit nur eingeschränkt möglich."²

    Anmerkung: Diese Gebiete sind ca. 160km nörlich von Riumar.


  • 09.07.2020
    Er ergeht eine generellen Maskenpflicht im öffentlichen Raum.

 

 

Quellen: